Spielereignisse | ratiopharm arena vom 01.Juni 2013 Zu den letzten Spielen

81:79

Ratiopharm Ulm

-

EWE Baskets Oldenburg


Halbfinale Playoffs 2013 - Spiel 4

Spielereignisse


1. Viertel

Zwei Halbfinalspiele ohne ihren verletzten "Floor General" hatten die Ulmer bereits verloren. Und auch im vierten Halbfinalspiel war Per Günther dazu gezwungen, sein Team nur von der Seitenlinie aus anfeuern zu können.



1. Viertel

"Do or die" hieß es daher für die Ulmer im vierten Halbfinalspiel: Bei einer Niederlage wäre für ratiopharm ulm die Saison zu Ende und die Gäste aus Oldenburg im Finale. Entsprechend groß war Anspannung zu Beginn des Spiels - nicht nur auf den Rängen...



1. Viertel

...sondern auch auf dem Spielfeld, wo die Ulmer zu Beginn des Spiels schnell mit 11:18 in Rückstand gerieten. Dass die Gastgeber am Ende des ersten Viertels wieder bis auf 19:22 verkürzen konnten, war vor allem ob der schlechten Wurfquote erstaunlich: Während die Gäste aus Oldenburg 69% ihrer Wurfvesuche trafen, waren es bei den Ulmern nur 33%!

Daniel Theis für dieses Spiel bewerten



2. Viertel

3 Punkte

Oldenburgs Topscorer Julius Jenkins war im ersten Viertel ohne Punkte geblieben. Dafür drehte er zu Beginn des zweiten Viertels so richtig auf: Mit 7 Punkten innerhalb von weniger als 90 Sekunden und insgesamt sagenhaften 20 Punkten im 2. Viertel trug er seine Mannschaft durchdiese Phase des Spiels. Hier trifft Jenkins von "down town" zum 24:29.



2. Viertel

Dunking

Nach dem 7-Punkte Lauf von Jenkins setzte Daniel Theis mit einem Dunking zum 26:29 ein wichtiges Zeichen.

Daniel Theis für dieses Spiel bewerten



2. Viertel

2 Punkte

Nachdem auf Seiten der Oldenburger Burrell aus der Mitteldistanz verfehlte, legte Esterkamp mit seinen ersten Punkten im Spiel nach und verkürzte auf 28:29.



2. Viertel

2 Punkte

Mit einer starken ersten Hälfte, in der er 12 Punkte erzielte, trug Keaton Nankivil wesentlich dazu bei, dass die Ulmer trotz Jenkins Monster-Viertel den Anschluß halten konnten. Hier brachte er den Ball zum 40:42 im Korb unter.

Keaton Nankivil für dieses Spiel bewerten



3. Viertel

2 Punkte

Mit 4 Punkten spielte Ulms Big Man eine recht unauffällige erste Hälfte. Sein Start in die zweite Hälfte war dafür umso vielversprechender: Mit den ersten Punkte seiner Mannschaft nach der Pause brachte er die Ulmer erstmals mit 49:48 in Führung.



- Spielbericht mit freundlicher Unterstützung von -





Alle Spielberichte



Traum vom Finale lebt - Ulm ringt Oldenburg mit 81:79 Punkten nieder

Von Stephan am 02.Juni 2013

[ulm-news.de] Mit einem 81:79-Sieg gegen die EWE Baskets Oldenburg wahrte ratiopharm ulm seine Chancen auf die zweite Final-Teilnahme in Folge. Das Ende waren Emotionen pur. Nach 40 hochintensiven und fast durchgehend auf Augenhöhe ausgetragenen Minuten stand ein „beeindruckender" 81:49- Sieg“ (47:47), so Coach Thorsten Leibenath, für ratiopharm ulm zu Buche, der die Saison des Vizemeisters am Leben hält. Am Ende waren die begeisterten Fans in der ausverkauften ratiopharm arena ähnlich geschafft wie die Akteure auf dem Parkett.

mehr»





Ulm erzwingt Spiel 5

Von Stephan am 02.Juni 2013

[mediencenter.sport1.de] Ex-Meister EWE Baskets Oldenburg hat im Playoff-Halbfinale der Beko BBL seinen ersten Matchball zum Einzug in die Endspiele vergeben. Die Niedersachsen verpassten im vierten Duell bei Vize-Meister ratiopharm Ulm durch ein knappes 79:81 (47:47) die Chancen auf den dritten Erfolg.
mehr»





Spiel fünf muss Entscheidung bringen

Von Stephan am 02.Juni 2013

[swp.de] Nach einem 81:79-Heimsieg der Ulmer Bundesliga-Basketballer im vierten Duell der Halbfinalserie mit den EWE Baskets Oldenburg kommt es zu einer letzten und entscheidenden Partie zwischen beiden Teams um den Einzug ins Play-off-Finale der BBL.

mehr»





Bildergalerie zum Spielzur Galerie







Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren
HirnUlmer PressedienstKronerenger