Suchoptionen

Angezeigt werden alle Basketballer im PLZ-Bereich:

 

Spielername:

 

Vorname:

 

Nachname:



Basketball » Till-Joscha Jönke » News

Till Jönke verlässt die Raubkatzen – Option zur Vertragsauflösung genutzt


TÜBINGEN – Till Jönke wird in der kommenden Saison 2015/2016 nicht mehr für die WALTER Tigers Tübingen auflaufen. Die Raubkatzen nutzten fristgemäß die beidseitige Option zur Auflösung des Vertrags. Jönke: "Ich suche nun eine neue Herausforderung."

weiterlesen »


Walter Tigers tretet zum Derby in Ulm an


TÜBINGEN / ULM – ratiopharm ulm befindet sich in diesen Tagen im Derbyfieber! Am vergangenen Sonntag setzte sich die Mannschaft von Trainer Thorsten Leibenath bei den MHP RIESEN Ludwigsburg mit 87:79 durch. Am Samstag (18.30 Uhr, ratiopharm arena) erwarten die Ulmer Spatzen die WALTER Tigers Tübingen zum ewig jungen und emotionalen Derby.

weiterlesen »


Tigers müssen zum Hinrundenabschluss in Hagen ran: Gelingt der dritte Sieg in Folge?


TÜBINGEN / HAGEN – Zum Hinrundenabschluss wartet auf die WALTER Tigers Tübingen eine "heiße" Aufgabe. Denn am Sonntag gastieren die Neckarstädter bei den Feuervögeln von Phoenix Hagen (17 Uhr - ENERVIE Arena sowie live auf telekombasketball.de) Die Mannschaft von Head Coach Igor Perovic will dabei nach zuletzt zwei wichtigen Heimsiegen in Serie den Schwung aus dem vergangenen Jahr mitnehmen und einen erfolgreichen Start in das Spieljahr 2015 hinlegen, ehe es in die kurze ALLSTAR Game-Pause geht.

weiterlesen »


Tigers ohne Chance in Bayreuth! 70:85-Niederlage in der Wagnerstadt


TÜBINGEN / BAYREUTH – Das war bitter! Die WALTER Tigers Tübingen verlieren vor 2821 Zuschauern in der Oberfrankenhalle nach einer schwachen Leistung mit 70:85 (30:47) gegen medi bayreuth und verpassen damit den Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz. Nach einem verheißungsvollen Beginn der Raubkatzen waren es die Gastgeber, die offensiv wie auch defensiv das Spiel kontrollierten. Die Neckarstädter hatten vor allem mit der aggressiven Verteidigung der Bayreuther große Probleme und bekamen nur wenig offene und leichte Würfe.

weiterlesen »


Auswärtsspiel bei heimstarken Bayreuthern


TÜBINGEN / BAYREUTH – Nach der zu erwartenden Niederlage am Montagabend gegen den ungeschlagenen Tabellenersten und Ligaprimus ALBA BERLIN (68:90) steht schon drei Tage später das nächste Ligaspiel gegen medi bayreuth in der Oberfrankenhalle auf dem Programm (20 Uhr). Die Oberfranken konnten aus 13 Partien sechs Spiele gewinnen und stehen im Mittelfeld auf Platz zehn. Zuletzt kassierten sie beim Deutschen Meister in München eine 75:102 Auswärtsniederlage, konnte in den beiden Spielen zuvor aber Phoenix Hagen (79:78) und den Mitteldeutschen BC (88:85) knapp besiegen.

weiterlesen »


Das war eine Nummer zu groß: WALTER Tigers verlieren mit 68:90 gegen ALBA BERLIN


TÜBINGEN – Am Ende wurde es deutlich! Die WALTER Tigers Tübingen verlieren vor 3132 Zuschauern in der ausverkauften Paul Horn-Arena gegen den Ligaprimus ALBA BERLIN mit 68:90 (39:46), die damit weiterhin ungeschlagen von der Spitze der Beko BBL grüßen. Die Tigers zeigten vor allem im ersten Viertel eine starke Leistung und gestalteten das Spiel eng. Michael Cuffee war in der Anfangsphase heiß und einer der Hauptgaranten dafür, dass die Raubkatzen nach dem ersten Spielabschnitt führten (22:20).

weiterlesen »


Tigers: Bittere 83:92-Pleite im Derby gegen ratiopharm ulm!


TÜBINGEN – Die WALTER Tigers Tübingen verlieren am Sonntagabend vor 3132 Zuschauern in der ausverkauften Paul Horn-Arena das Schwaben-Derby gegen ratiopharm ulm mit 83:92 (40:44). Besonders in der ersten Halbzeit zeigten die Raubkatzen ein starkes Spiel, doch eine kurze Schwächephase kurz vor der Pause nutzten die Spatzen und gingen mit einer knappen Führung in die Kabine.

weiterlesen »


Lange mitgehalten, aber am Ende doch unglücklich: Tigers unterliegen Bamberg 81:92


TÜBINGEN – Mit einer 81:92 (44:43)-Niederlage haben die WALTER Tigers Tübingen auch ihr viertes Saisonspiel vor 2834 Zuschauern in der Paul Horn-Arena gegen die Brose Baskets aus Bamberg verloren. Dabei hatte die Partie eigentlich gut begonnen. Nach einem starken ersten Viertel, in dem die Raubkatzen ein hohes Tempo gingen und offensiv überzeugten, lagen sie mit 25:17 in Front. Und auch wenn Bamberg zur Halbzeit hin auf 43:44 verkürzen konnte, so hatten die Tübinger eine vollkommen überzeugende erste Hälfte gespielt. Doch dann ging es bergab.

weiterlesen »


» Historie » nach oben

Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren
InhoferUlmer PressedienstKrone